BERATUNG RUND UM
ENERGIE & FÖRDERUNG

test
Logo enercons Header

Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft

Mit der enercons Unternehmensberatung Fördergeldprüfung für Produktionsanlagen und -technik zeigen wir Ihnen investive Maßnahmen zur energetischen Optimierung von industriellen und gewerblichen Anlagen und Prozessen auf.

Das Ziel ist die Steigerung der Energieeffizienz bei den verschiedenen Prozessen im Bereich Produktion, wie z.B. die effektive Nutzung von erneuerbarer Technologie für Wärme und Abwärme bei gewerblichen Prozessen in Ihrem Unternehmen. Die Förderung ist für jede Technologie offen, sofern die genannten Maßnahmen sinnvoll erscheinen und umsetzbar sind.

Fördergeldprüfung für Produktionsanlagen und -technik

Wer kann gefördert werden?

Folgende Maßnahmen werden gefördert:

  • Prozess- und Verfahrensumstellungen auf effiziente Technologien und energetische Optimierung von Produktionsprozessen, wie z.B.:
    • Einsatz energieeffizienter Anlagen und Maschinen oder Austausch einzelner Komponenten
    • Energieeffiziente Änderung der Prozessführung oder des Verfahrens
    • Optimierung der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik inklusive Energiemanagementsoftware
  • Maßnahmen zur Abwärmenutzung wie z.B.:
    • Einbindung der Abwärme zur Bereitstellung von Wärme inklusive aller hierfür erforderlichen Maßnahmen an der Anlagen- oder Gebäudetechnik
    • Einspeisung in Wärmenetze inklusive der Verbindungsleitungen, Maßnahmen zur Verstromung von Abwärme (z.B. ORC-Technologie)
  • Maßnahmen an Anlagen zur Wärmeversorgung, Kühlung und Belüftung:
    • Sofern diese überwiegend direkt für Prozesse zur Herstellung, Weiterverarbeitung oder Veredelung von Produkten eingesetzt werden
  • Maßnahmen zur energieeffizienten Bereitstellung von Prozesswärme oder –kälte wie z.B.:
    • Energieeffiziente Wärme- und Kälteerzeuger
    • Nutzung erneuerbarer Energien
    • Optimierung der Wärme- oder Kältespeicherung
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Energieverlusten im Produktionsprozess wie z.B.:
    • Dämmung von Anlagen und Verteilleitungen
    • Hydraulische Optimierung
    • Erneuerung von Druckluftleitungen

Förderfähig sind darüber hinaus Aufwendungen für die Erstellung eines Einsparkonzepts und die Umsetzungsbegleitung der geförderten Investitionsmaßnahme durch externe Energieberater.

Höhe der Förderung zur Energieberatung

Wie hoch ist die Förderung?

  • Die max. Förderung beträgt 10 Mio. € pro Investitionsvorhaben bei einer Förderquote von bis zu 40 % der förderfähigen Investitionskosten.
  • Die max. Förderung ist auf einen Betrag von 500 € bzw. 700 € für kleine und mittlere Unternehmen pro jährlich eingesparte Tonne CO2 begrenzt.

Jetzt beraten lassen

Wie erfolgt die Förderung?

Da wir Sie vollumfänglich beraten, stellen wir selbstverständlich auch den Förderantrag für Sie.

Die Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft kann auch vor der Antragsstellung bzw. der Zusage der Fördermittel bei uns beauftragt werden, da die Durchsetzung abhängig ist von der Zusage der Fördermittel durch die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

Innerhalb von 9 Monaten erfolgt dann die Umsetzung der EBM inkl. der Erstellung des Abschlussberichtes. Nach der Beratung reichen wir die Unterlagen beim BAFA ein, welches dann nach Prüfung unmittelbar den Zuschuss an Sie auszahlen wird.

BAFA Förderung Ablauf
Professionelle Beratung im Energiesektor

Professionelle Energieberatung für KMU's und Kommunen

Wir von der enercons Unternehmensberatung OHG freuen uns jedesmal aufs neue, Unternehmen rund um Energieeinsparpotentiale und Fördermöglichkeiten zu beraten. Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Jetzt beraten lassen

Copyright © 2020 | enercons Unternehmensberatung OHG |
All Rights Reserved